Skip to content

Im Ernst? [Teil 3] Tentakelige Erotik und Klassikerschändung

2. März 2011

Heute gibt es mal zwei Kandidaten für meine Sammlung der skurrilsten, unglaublichsten und absurdesten Dinge, die sich die Verlage so ausdenken. Beide Titel geistern eigentlich schon eine Weile durch englische Buchblogs, aber vielen dürften sie trotzdem unbekannt sein.

Kandidat 1: Cthulhurotika

Ein Band mit Lovecraftscher Erotik. Ein Widerspruch in sich, wie ich finde. Aber es gibt wohl nichts, was es nicht gibt. Bei dem Cover muss ich aber irgendwie an japanischen Tentakel-Hentai denken. (Oh je, wen die Erwähnung von Hentai  jetzt wohl auf diese Seite lockt..? Nein Jungs (und Mädels?) hier gibt es nichts zu sehen!)

Wer jetzt spontan Lust bekommen hat: Hier kann man in das gute Stück reinschmökern. (Ich werde es auf jeden Fall demnächst mal tun, ich bin nämlich sehr neugierig).

Kandidat 2: Tris and Izzie

Ich hatte ja schon mal vor einer Weile überlegt, ob nach den horrorfizierten Klassikern nun die teeniefizierten Klassiker dran sind und es scheint wohl tatsächlich so zu sein, denn vor einigen Wochen lief mir dieser Kandidat über den Weg. Es ist eine moderne Neuerzählung von… na, wer errät es?…. Genau! Tristan und Isolde. Die jetzt ganz niedlich „Tris und Izzie“ heißen. Als ich das las, hatte ich spontan eine Eingebung: Kopf ->Tischplatte

Izzie ist übrigens eine magisch begabte High Schoolerin, die mit dem Captain des Basketballteams zusammen ist (Ehrlich, was haben die immer mit den Captains?) und die sich durch einen Liebestrankunfall in den Neuen an der Schule verknallt: Edward Tris.

Ja, das Cover ist ganz hübsch, aber diese Schönheit kann ich nicht nachempfinden, wenn ich mich innerlich krümme. Ich habe ja gar nichts gegen Nacherzählungen von Klassikern, aber sie müssen raffiniert gemacht sein. Und dieser Plot hat ungefähr so viel Raffinesse wie ein Stück Zwieback.

3 Kommentare leave one →
  1. 7. März 2011 12:06

    Wuuäääh, das erste Cover ist ja gruselig… erotische Kraken? Äh NEIN DANKE!

    Das Triz + Izzy Cover finde ich sooo schön. Ich muss zugeben, dass mir Tristan und Isolde zwar was sagt, aber ich die Story gar nicht kenne, demnach werde ich T+I mal ganz unvorbelastet ne Chance geben und mich danach mit dem Originalstoff auseinandersetzen😉

    • 7. März 2011 12:56

      Ich muss ja sagen, meine Vorliebe für Trash-Cover springt beim ersten Cover an. Ich finde es einseits grauselig und andererseits ziemlich cool. *g*

      Ich habe Tristan und Isolde auch nie komplett gelesen, aber irgendwann ist dann einfach mal gut. Diese albernen Namensabkürzungen und dazu diese ausgelutschte High School Geschichte. -_- Aber gut, vielleich ist es ja inhaltlich besser als der erste Eindruck vermittelt.

      • 7. März 2011 13:28

        Du hast schon Recht, die Namensabkürzungen sind affig und die meisten dieser High School Geschichten ziemlich schnarchig:/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s