Skip to content

Ilona Andrews: Fate’s Edge – Cover und mehr …

15. April 2011

Früher als erwartet gab es gestern auf dem Blog der Autorin das Cover zu Fate’s Edge, dem dritten Band ihrer Serie The Edge (Land der Schatten) zu sehen. Eine Leseprobe gab es dazu auch, von der ich mich aber fernhalte, nachdem schon ein Minisnippet via Twitter mich gestern in diese „Ich muss es haaabeeen…mein Schatzzzss“-Stimmung versetzt hat.

Hier ist das gute Stück. Und auch wenn es mir eine Spur zu glatt aussieht, mag ich es. Die Edge-Cover machen allgemein ihre Sache gut, wenn es darum geht, den Charakter ihrer weiblichen Hauptfiguren einzufangen und dieses Bild macht mich neugierig (zumal wir den männlichen Gegenpart schon aus dem letzten Buch kennen). Nur mit den in der Landschaft wabernden Männern kann ich mich einfach nicht ganz anfreunden. Wobei es langsam besser wird. Der Fabio-Verschnitt auf Band 1 (siehe ganz unten) ging ja so gar nicht, den musste ich ständig mit dem Preisetikett überkleben.

Die On the Edge-Serie ist eine Mischung aus (Urban) Fantasy und Paranormal Romance, wobei der Fokus zunehmend auf der Fantasy liegt, was ich persönlich sehr begrüße. Trotzdem wird typisch für PR-Serien in jedem Band ein neues Pärchen zusammengebracht. Die Welt, in der die Romane spielen, Edge, ist eine Art Zwischenwelt, ein Streifen Land zwischen unserer magielosen Welt (the Broken) und einer Welt, die von blaublütigen Magiern beherrscht wird (the Weird). So simpel dieses Konzept ist so genial ist es auch, denn wenn das Ehepaar Andrews eines kann, dann ist ist das ihre Geschichten mit einem schlüssigen und spannenden Weltenkonzept zu hinterlegen.
Ihre zweite Stärke sind die Charaktere, die gerne recht eigenwillig und ein wenig nerdig verschroben sind.
Der Plot der Bücher versumpft zum Glück nicht hinter der Liebesgeschichte und fiese Monster und eine Menge Kampfszene sorgen für die nötige Action.

Zugegeben, die Bücher haben einige Macken und sie sind deutlich schwächer als die ihrer erfolgreicheren Urban Fantasy Serie um die Söldnerin Kate Daniels, aber ich merke, dass sie mir immer mehr ans Herz wachsen. (Abgesehen davon, dass die Dame auch Haushaltsratgeber schreiben könnte und ich würde sie kaufen …).

Für Fans von Ilona Andrews ist übrigens ein sehr gutes Jahr: Am 31. Mai erscheint Magic Slays, der fünfte Band der Kate-Serie, nur wenige Tage später können wir uns auf eine Novella aus dieser Serie in der Anthologie Hexed, die am 7. Juni erscheint, freuen. Am 4. Oktober gibt es eine Novelle aus einer ganz neuen Welt in der Anthologie Angels of Darkness und dann eben noch Fate’s Edge Ende November.

Die anderen Bände der Reihe:

    

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s