Skip to content

[Tempted by … #2] Nancy Baker: Cold Hillside

25. Oktober 2014

Cold-Hillside-cover

Dear Autor stellte seinen Lesern heute die Frage: Which autors have quit writing who you wish would return?. Ich musste gar nicht nachdenken, meine spontane Antwort war: Nancy Baker. Wer in den 90ern schon Fantasy und Horror gelesen hat, kennt sie vielleicht noch, allen anderen dürfte sie wohl unbekannt sein, denn ihr letztes Buch erschien vor 18 Jahren.

Das kommt vielleicht hier im Blog nicht so stark durch, aber ich besitze eine recht umfangreiche Sammlung von Vampirromanen der Prä-Twilight-Ära. Zu einer Zeit, als kein Verlag Vampirromane machen wollte und die Veröffentlichungen des letzten Booms um 1995 (anlässlich der Verfilmung von Interview with a Vampire) schon alle vergriffen waren, habe ich mir vorgenommen, jeden in den letzten 50 Jahren in Deutschland veröffentlichten Vampirroman in meinen Besitz zu bringen. Ich war ziemlich gut dabei, auch wenn es lange dauerte, bis ich so manches vergriffene Buch zu einem akzeptablen Preis bekam, bis Black Dagger und Twilight eine Schwemme brachten, die mein Unternehmen ziemlich schnell relativ sinnlos machten. Aber bei meiner Sammelwut habe ich einige tolle Autoren entdeckt und vielleicht meine liebste Neuentdeckung ist die kanadische Autorin Nancy Baker mit ihren zwei Romanen um die Studentin Ardeth und den Vampir Rossokow (Blood an Chrysanthemums/Blut und Chrysanthemen und The Night Inside/Blutgesang). Sie gehören noch zur düster-mystischen Sorte mit moralisch nicht ganz einwandfreien Vampiren – entsprechen also nicht mehr wirklich den heutigen Lesegewohnheiten, wo meist entweder viel Romantik oder viel Horror und Action erwartet wird – weshalb wohl auch eine Neuauflage des Heyne-Verlags vor einigen Jahren vom Publikum ziemlich abgestraft wurde (Die Nacht in mir). Mein absoluter Liebling ist aber ihr dritter (und bislang letzter) Roman A Terrible Beauty (deutsch: Der Vamp), ein düster-romantisches Vampirmärchen. Ehrlich gesagt vermisse ich diese etwas schwurbelige 90er-Jahre-Fantasy von Autorinnen wie Tanith Lee oder Constantine Storm oder eben auch Nancy Baker, die vielleicht nicht immer grandios, aber doch irgendwie sehr eigen und sinnlich war, ein bißchen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich dachte mir also, dass Nancy Baker die Autorin ist, von der ich gerne noch mal etwas lesen würde. Also stattete ich ihrer Homepage den obligatorischen jährlichen Besuch ab, nur um überrascht festzustellen, dass der kanadische Verlag ChiZine nicht nur ihre alten Romane als eBook auf den Markt gebracht, sondern auch einen komplett neuen Roman von ihr in der Ankündigung hat, der bereits im November erscheinen wird. Cold Hillside ist dieses Mal kein Vampirroman, sondern ein Fae-Roman, der aber in seiner Ankündigung ähnlich mystisch und märchenhaft klingt wie A Terrible Beauty. Ich hoffe also das Beste und werde dieses Buch definitiv kaufen, sobald es erscheint.

In the remote city of Lushan, they know that the Fey are not fireside tales – but a dangerous reality. Generations ago, the last remnants of a dying empire bargained with the Faerie Queen for a place of safety in the mountains and each year the ruler of Lushan must travel to the high plateau to pay the city’s tribute. When an unexpected misfortune means that the traditional price is not met, the Queen demands the services of Teresine, once a refugee slave and now advisor to the Sidiana. Teresine must navigate the treacherous politics of the Faerie Court, where the Queen’s will determines reality and mortals are merely pawns in an eternal struggle for power. Years later, another young woman faces an unexpected decision that forces her to discover the truth of what happened to Teresine in the Faerie Court, a truth that could threaten everything she loves.

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s